Katholische Hauptschule Grevenbroich
+++ Wirtschaft pro Schule - Besuch bei REWE +++

Wirtschaft pro Schule

Betriebserkundung bei REWE


Am 22.09.2010 fuhren bei herrlichem Wetter 15 Schüler aus dem Wahlpflicht-Kurs 'Wirtschaft pro Schule' zu dem REWE-Markt am Wevelinghovener Marktplatz. Wie schon bei früheren Schüler- und Lehrerbesuchen wurden wir von der Marktleiterin Frau Rippers und von Herrn Mehler sehr freundlich begrüßt.
Nach einigen einleitenden Worten wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt und von Frau Rippers und Herrn Mehler durch den Markt geführt.
Gleich am Eingang fiel die helle, geräumige und sehr gepflegte Abteilung für Obst und Gemüse auf.
Hier werden die Waren von den Mitarbeitern täglich frisch eingeräumt und ansprechend präsentiert. Gleichzeitig werden sie korrekt beschriftet, auf Mängel und Haltbarkeitsdatum kontrolliert und ggf. aussortiert, damit die Ware stets in einem einwandfreien Zustand ist. Bei jeder der beschriebenen Tätigkeit in diesem REWE-Markt wird deutlich, dass Frische der Ware, Sauberkeit des Marktes und der Auslage, die Qualität des Angebotes aber auch die Kundenzufriedenheit immer im Vordergrund stehen.

Dabei wird im hohen Maße die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter gefördert, denn die vielen Kontrollvorgänge können nur zuverlässig durchgeführt werden, wenn die Mitarbeiter sich bei ihren Tätigkeiten mit dem Markt identifizieren:

  • Ware annehmen, kontrollieren sowie beanstandete Ware aussortieren und für den Rücktransport vorbereiten.
  • bei Fleisch und Milchprodukten mit modernen Thermometern die Temperatur (auch im Inneren der Ware) kontrollieren und dokumentieren,
  • um die Kühlkette nicht zu unterbrechen werden angelieferte gekühlte Waren nach dem Entladen sofort in Kühl- oder Gefrierräumen bei bis zu -21 zwischengelagert bevor sie in die Kühl- oder Gefrierschränke eingeräumt werden
  • in den Regalen oder Kühlschränken die Ware auf das Haltbarkeitsdatum hin kontrollieren und ggf. aussortieren
  • die Temperaturen in den zahlreichen Kühlschränken kontrollieren und die Werte dokumentieren
  • Ware ordentlich in die Regale einräumen
  • Kundenwünsche entgegennehmen und erfüllen
  • Müll zeitnah und ordnungsgemäß entsorgen und dabei die notwendige Trennung beachten; Müllarten, die Gerüche entwickeln, werden in einem Raum mit Zwangsentlüftung gelagert, damit die Gerüche nicht in den Markt ziehen können


  • An den hochmodernen Kassen können die Kunden nicht nur bezahlen sondern sie können sich -ab einem Einkaufswert von 20 Euro- mit ihrer Giro-Karte bis zu 200 Euro ausbezahlen lassen und ersparen sich damit den Gang zu einem Geldinstitut.
    Weiterhin haben die Kassen die Funktion über den Verkauf der Produkte gleichzeitig den Bestand zu errechnen und bei Bedarf die knappen Waren neu zu bestellen.

    In den hinteren Räumen, die nur von Bediensteten mit Hilfe einer PIN-Nummer betreten werden können, hat Frau Rippers uns die Vorgänge erläutert, die dort erledigt werden:
  • Preisschildchen drucken
  • große Werbeschilder entwerfen und drucken
  • die Überwachungskameras beobachten
  • den Alarm entgegennehmen und die Ursache suchen, wenn in irgendeinem Schrank die Temperatur unzulässig ansteigt
  • die Bestellungen bearbeiten u. v. a. m.


  • Frau Rippers und Herr Mehler haben allen interessierten Schülern angeboten ein ein- oder ein mehrtägiges Praktikum zu machen und das Berufsfeld des Verkäufers/der Verkäuferin bzw. des Einzelhandelskaufmannes/der Einzelhandelskauffrau näher kennen zu lernen.
    Dieses Angebot wird in Kürze von mehreren Schülern angenommen.
    Am Ende der 90 Minuten waren wir überrascht wie schnell die Zeit vergangen war.
    Wir haben sehr viel erfahren und uns für die sehr aufschlussreiche Betriebserkundung bedankt. Wir haben die Tätigkeiten im Einzelhandel als abwechslungsreiche Berufe mit vielen Aufstiegschancen kennen gelernt.

    Bei Rückfragen können interessierte Schülerinnen und Schüler sich hier erkundigen:
  • Frau Dielmann und Herr Herzhoff, die beide einen ganzen Tag in dem Markt tätig waren
  • den Schülerinnen und Schülern des Kurses 'Wirtschaft pro Schule'
  • auf der Homepage www.rewe.de/ausbildung
  • bei Herrn Fink
  • bei den Mitarbeitern des Marktes in Wevelinghoven
  • auf der Homepage der Schule unter: Bericht von Willi Schmitt (damals 8b)



  •