Katholische Hauptschule Grevenbroich
+++ Historie der   K H S    +++
Über uns

Die Kath. Hauptschule Grevenbroich (kurz: KHS) besteht in der Nachfolge der Kath. Volksschule Grevenbroich seit 1968. Sie befindet sich mitten im Zentrum von Grevenbroich, dem Rhein-Kreis Neuss zugehörig, nur wenige Augenblicke von der Fußgängerzone, vom Rathaus, Montanushof und Krankenhaus entfernt.

Mit ca. 200 Schülern ist die KHS, die vierzügig ausgelegt ist, eine der letzten Hauptschulen im Rhein-Kreis Neuss. Als Konfessionsschule in städtischer Trägerschaft ist die KHS eine Angebotsschule. Deshalb wird sie nicht nur von Schülern aus Grevenbroich, sondern auch aus den Nachbargemeinden Jüchen und Rommerskirchen besucht, wo ein solches Angebot nicht mehr besteht.

Unsere Schüler werden zur Zeit in insgesamt 11 Klassen (beginnend mit dem 9. Schuljahr bis zur 10. Klasse) von ca. 38 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Seit dem Schuljahr 13/14 laufen wir als Hauptschule aus. Zum Schuljahr 14/15 wurden die restlichen Klassen der aufgelösten Hauptschule 'Hans-Sachs' in Orken und einige wechselwillige Lehrkräfte in die KHS integriert.

Seit Beginn diesen Schuljahres ist die Gesamtschule 'Wilhelm-von-Humboldt' mit der Jahrgangsstufe 8 in die Gebäude der KHS eingezogen. So wie die KHS an Klassenstärke jährlich abnimmt, wird die Gesamtschule mehr und mehr die Räumlichkeiten an der Parkstrasse übernehmen, bis dann zum Schuljahr 18/19 die KHS aufgehört hat, zu existieren.