Katholische Hauptschule Grevenbroich
+++ Schulsanitätswettbewerb 2007 des Rhein-Kreis Neuss in Jüchen +++

30. Kreiswettbewerb 2007 in Jüchen

(Die große Schatzsuche)

Nun ist er nach langer Vorbereitungszeit unserer Gruppe vorbei, vom 04.-06. Mai waren wir zum ersten Mal beim Kreiswettbewerb des Kreisverbandes Grevenbroich (KWB).

Freitagnachmittag sind wir mit der Ausrüstung, den Matratzen und den Zelten angereist; wir hatten uns bei diesem stabilen Wetter und bei der schönen Zeltwiese hinter der Realschule sofort entschieden alle zusammen zu zelten und nicht in den Klassenräumen zu übernachten.
Unser Team  Zeltplatzsuche
Am Freitagabend stand der musisch-kulturelle Teil des Wettbewerbes an; jede Gruppe hatte die Aufgabe ein 10-Minuten-Bühnenstück vorzutragen zu dem Thema: "DRK feat. JRK Gemeinsam sind wir stark."
Wir hatten uns in den Osterferien zweimal getroffen und ein Stück geschrieben und eingeübt. Zuerst waren wir ein wenig aufgeregt, aber als wir einmal begonnen hatten lief es recht gut.
kultureller Beitrag anderer Gruppen  kultureller Beitrag anderer Gruppen

Der Abend verlief lustig und nachdem jede Gruppe fertig war, wurde der Abend in der Relax-Out Ecke oder am Lagerfeuer zu Ende gebracht. Um 24.00 Uhr sollte Bettruhe sein aber man kann sich im Zelt prima weiter unterhalten - auch von Zelt zu Zelt. So wurde die Nacht recht kurz.

In der Nacht mussten wir bereits unsere Erste-Hilfe-Fähigkeiten unter Beweis stellen, weil ein Zelt zusammengebrochen ist, dass fachmännisch geschient werden musste. Leider ist es dann dennoch wieder zusammengefallen, so dass Kevin und Michael sich morgens in die Planen eingewickelt wieder fanden.

im Scheinwerferlicht musste das Zelt geschient werden  leider hat es nicht gehalten ......


Der Samstag fing bereits um 08:00 Uhr mit einem Frühstück an, und als vorletzte Gruppe (Gruppe K wie KHS) sind wir um 11:00 Uhr zur Schatzsuche (Orientierungslauf) gestartet.

Abmarsch zur Schatzsuche

Bei der Schatzsuche ging es nicht darum am schnellsten den Schatz zu finden sondern - da wir alle die gleiche Strecke gelaufen sind - die Stationen unterwegs zu bewältigen. Aufgaben wie die Seitenlage oder die neue Herz-Lungen-Wiederbelebung wurden praktisch abgefragt. Es mussten aber auch Aufgaben erledigt werden, die nichts mit der Ersten Hilfe zu tun hatten oder unser Allgemeinwissen betrafen. Nach neun Stunden waren wir wieder an der Realschule in Jüchen, die an diesem Wochenende auch Beach-Hotel genannt wurde.

Nach dem Abendessen begann der zweite Teil des Abends: Schlag den Kreisleiter (bekannt von Schlag den Raab) und die Siegerehrung der Gruppen. Der Abend ging mit einer Beach Party weiter.

Der Sonntag wurde ganz relaxt mit einem Frühstück begonnen, danach wurden die Zelte abgebaut und auch die Schlafplätze der anderen Gruppen wurden aufgeräumt. Später erfolgte dann die Ausgabe der Urkunden, der Medaillen und des Pokals. Erstmals wurde in diesem Jahr der neue Wanderpokal vergeben. Leider haben wir als einziger Vertreter einer Hauptschule nur den achten von elf Plätzen belegt aber wie sagt man so schön: DABEISEIN IST ALLES!

der Lohn für Mühe und Schweiß


Unser Glückwunsch gilt den Vertretern vom Pascal-Gymnasium, die den ersten Platz belegt haben

Es hat super Spaß gemacht und für die meisten Teilnehmer unserer Gruppe war es der erste Wettbewerb. Alle freuen sich auf das Wiedersehen zum Landeswettbewerb in Bad Münstereifel am 16.06. und 17.06 2007.

Ganz herzlich wollen wir Herrn Herzhoff danken für die Übernachtung in der Realschule und Herrn Fink für die Hilfe und Unterstützung. Ebenfalls möchten wir uns bei allen bedanken, die den Kreiswettbewerb vorbereitet und zum Gelingen des Wochenendes beigetragen haben.