Katholische Hauptschule Grevenbroich
+++ Ein Projekt zur Förderung besonders lernschwacher Schüler und Schülerinnen zur Vorbereitung auf die Arbeitswelt !! +++

B. u. S. (Beruf und Schule)

initiative in NRW.
Projekt BuS - Betrieb und Schule.
Neue Perspektiven für Ausbildung und Beschäftigung.

Ziel ist es, lernschwachen Jugendlichen die Chance zu eröffnen, über den Praktikumsplatz zu einer Lehrstelle zu kommen!
Dazu benötigen sie allerdings genügend Ausdauer und den Willen, dieses Projekt auch durchzustehen.

Wie funktioniert das Projekt B.u.S. ?
(aus der gleichnamigen Broschüre des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder des Landes NRW, Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes NRW Referate Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 40190 Düsseldorf)

Die Schüler werden von den Schulen ausgesucht und beteiligen sich freiwillig an dem Projekt.
Sie werden an drei Wochentagen in der Schule in besonderen Klassen unterrichtet und besuchen an den restlichen beiden Wochentagen ein Praktikum in einem Betrieb. Der Schulunterricht orintiert sich an den Anforderungen des beruflichen Lebens. Im Betrieb werden die Schüler und Schülerinnen fachlich angeleitet.
Der Rechtsstatus und der Versicherungsschutz der Schüler und Schülerinnen bleibt für die Dauer des Förderpraktikums unverändert.
Die Praktikumsplätze werden durch die jeweiligen Lehrkräfte ausgesucht. Dabei ist es das Ziel, die Interessen und die Befähigungen der Jugendlichen mit den Beschäftigungsangeboten der Betriebe in Übereinstimmung zu bringen.
Für die Dauer des betrieblichen Praktikums sind die Lehrkräfte Ansprechpartner für die Betriebe. Träger der Jugendhilfe können ergänzend für die Begleitung der Jugendlichen gewonnen werden.
Die Betriebe, die im Rahmen des Modell-Projektes einen Jahrespraktikumsplatz zur Verfügung stellen, erhalten für den damit verbundenen zusätzlichen Aufwand einen Zuschuss in Höhe von 1000,- EUR. Diese Mittel werden vom Land NRW, der Europäischen Union sowie der Wintershall AG zur Verfügung gestellt.
Die Umsetzung des Projekts vollzieht sich in enger Kooperation zwischen den beteiligten Schulen, Betrieben, dem Westdeutschen Handwerkskammertag und der Landesregierung.

Weitere Informationen stellt auch das Bildungsportal NRW
unter B.u.S.  zur Verfügung.

Die KHS bietet jedes Jahr das BuS-Projekt interessierten Schülern an.
Der Unterricht umfaßt die Schulfächer:
Deutsch, Mathematik, Englisch, Naturwissenschaft, Gesellschaftslehre, Arbeitslehre.

Die NGZ berichtete bereits in 2 Zeitungsberichten über unser BuS-Projekt an der KHS:
Wer mehr darüber lesen will, klickt auf die darunter befindlichen Links!
NGZ-Bericht 1
NGZ-Bericht 2

Beide Veröffentlichungen stehen auch im   Download-Bereich  unter Pressemitteilungen zur Verfügung.

Die Maßnahme wurde ohne Unterbrechung bis zum heutigen Schuljahr 15/16 fortgesetzt. Bis Ende des Schuljahres 2007/08 unter Leitung von Herrn Brozio. Ab 2008/09 bis 09/10 mit Frau Günnewig als Klassenlehrerin und ab dem Schuljahr 2010/11 mit Herrn Theuerzeit.